Sanierung Stadthaus, Wetzikon


24.12.2020

Die Sanierung des Stadthauses der Stadt Wetzikon stellte den Planern eine sehr anspruchsvolle Aufgabe. Im Rahmen eines Planerwahlverfahrens (selektives Verfahren mit Präqualifikation) wurden Teams gebildet. In den Lösungsansätzen wurde sichtbar, dass das rund vierzigjährige Schutzobjekt mit massvollen, sorgfältigen Eingriffen durchaus für einen zeitgemässen Verwaltungsbetrieb ertüchtigt werden kann.

 

Zusammen mit dem Team des Architekten Moos Giuliani Hermann aus Uster durften wir dieses Verfahren Gewinnen und freuen uns diese Spannende Aufgabe angehen zu dürfen.

 

Unser Projekt beeindruckte die Jury durch den respektvollen Umgang mit der bestehenden Bausubstanz, welcher auf einer sorgfältigen Analyse der städtebaulichen Situation, der geschichtlichen Einordung und der typischen architektonischen Elemente des Gebäudes basiert. Das Streben nach dem Erhalt des Bestandes und nach einer möglichst geringen Eingriffstiefe prägte auch die Konzeption der energetischen und haustechnischen Erneuerung. Mit gezielten Eingriffen ist es gelungen, den Wärmebedarf zu senken und die Umstellung auf erneuerbare Energie aufzuzeigen. Eine deutliche Verbesserung des Raumklimas, durch Ausnützung bestehender Speichermasse und Nachtauskühlung durch Fenster sowie der Oblichter in der Treppenhalle konnte konkret aufgezeigt werden. 3-Plan Haustechnik AG ist es zusammen mit dem Planerteam gelungen, ein weiterer Low-Tech-Ansatz bei einem wichtigen und schönen Gebäude erfolgreich anzuwenden.

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns:

Daniel Bührer
+41 (0)52 234 70 74 E-Mail