Areal Reha Klinik Zihlschlacht

Projektbeschreibung:

Die Rehabilitationsklinik hat seit ihrer Gründung 1891 als Nervenheilanstalt ihren villenartigen Charakter inmitten eines Parks  bewahrt. Nun soll das Angebot um zwei Gebäude erweitert werden, von denen vorläufig eines realisiert wird. Das dreieinhalbgeschossige Volumen umfasst drei Stationen. Eine oberirdische Passerelle dient als Verbindung zum Bestand. Durch die Position im Gelände und die grosse Verglasung der Eingangshalle ist das Gebäude als neuer Haupteingang des Klinikareals definiert. Um die Gebäudelänge aufzubrechen, teilt sich das Haus in zwei ineinander geschobene, konisch zulaufende Körper. So werden beängstigende Raumfluchten vermieden. Die Stationen zeichnen sich in die Tiefe durch eine zunehmende Privatheit aus.

Planungsleistungen:

  • 100% Teilleistungen nach SIA 108
  • Fachplanung Elektro / HLK / Sanitär / MSR
  • Koordination aller Haustechnikgewerke
  • Projekte und Ausführung
  • Fachbauleitung bis Mängelbehebung
  • Planung Grossküche ohne Unterbrüche
  • Neuer Fettabscheider
  • Neue Gewerbliche Kälte für Grossküche
  • Planung Wasserenthärter für gesamtes Areal
  • Telefonanlage und Schwesternruf

Gesamtbausumme:
CHF 4`000`000

Installationssumme:
CHF 990`000

Planung:
2012 – 2013

Realisierung:
2013 – 2014

Bauherr:
Helsana Versicherung AG

Architekt:
Itten + Brechbühl AG

Downloads:
Factsheet 1